Schlagwort-Archive: feine Hilfen

Reiten mit feinen Hilfen – ein Mythos?

In letzter Zeit ist der Begriff „feine Hilfen“ immer mehr in aller Munde und wird gefühlt in jedem zweiten Satz öffentlichkeitswirksam versprochen oder zumindest angestrebt. Eine Entwicklung, die eigentlich zu begrüßen ist, auch wenn man sagen muss, dass der Begriff „Hilfe“ per Definition ja den Aspekt der Feinheit eigentlich schon beinhaltet.

Trotzdem muss ich zugeben, dass mir das Ganze immer öfter sauer aufstößt und zwar aus zwei Gründen:

Zum einen ist es der Weg, wie man beim Pferd versucht eine feine und prompte Reaktion zu erreichen. Da wird zusammengeschnürt, an Kandaren gezuppelt oder „touchiert“ (bzw. ziemlich rhythmisch und grob mit der Gerte begleitet). Zumindest eine Kandare und eine Touchierpeitsche können definitiv auch pferdefreundlich eingesetzt werden, dafür braucht es aber ein ordentliches Maß an Fein- und Fingerspitzengefühl und Erfahrung, die eben oft fehlt. Hat man dieses Feingefühl und die notwendige Erfahrung muss man dann auch kaum noch auf Hilfsmittel zurückgreifen oder wenn dann sind sie eine nette Ergänzung, aber eben nicht zwingend notwendig!

Reiten mit feinen Hilfen – ein Mythos? weiterlesen